Texte und Tee – Anni Bürkl

Autorin – Lektorin – Schreibtrainerin

Neues von meinem Autorinnenleben

Im letzten Sommer erschien mein historischer Roman „Bis zum letzten Tanz“ (der #WienerKaffeehausRoman) – und was kommt als nächstes? Habt ihr das eh schon fragen wollen? 🙂 Nun, im Moment liegt eine Leseprobe samt Exposé für einen weiteren historischen Roman Verlagen vor – Arbeitstitel: „Die Narrenärztin„. Zeitraum der Handlung: Ab 1916, mitten im ersten Weltkrieg…

Continue Reading

Ein Buch schreiben – Die Idee

Ein Buch schreiben – davon träumen viele Menschen, ob jung oder alt. Wer schreibt, der/die bleibt, sagt man auch. Aber wie geht das eigentlich, ein eigenes Buch schreiben? Bei mir hat sich eine gewisse Vorgehensweise über die Jahre herauskristallisiert. Als erstes ist da die Idee – das kann alles sein. Eine Zeitungsnotiz, gern die in…

Continue Reading

Magische Füllfeder

Einige wissen es schon – ich bin ein Fan der Handschrift. Ja, das bleibt auch so, auch wenn ich ständig am Computer sitze, ob für Lektoratsaufträge, Schreibworkshops oder beim Schreiben meiner eigenen Romane. Und ja, ich tippe die Story fast immer direkt in den Computer. Was aber immer am besten geht: mit der Hand schreiben,…

Continue Reading

Schreiben mit Alphawellen

Schreibst du mit Musik? Ich pflegte das früher eher nicht zu tun oder wenn, dann mit etwas, das zum Thema passt: Original Swing und Blues zum Beispiel zu meinem historischen Roman „Bis zum letzten Tanz“ Oder sogenannte Teemusik zu den Krimis mit Berenike, der Teesalon-Besitzerin im Ausseerland. Doch was mich wirklich kreativ macht beim Romanschreiben…

Continue Reading

Resonanz

In Resonanz gehen – wer kennt es auch?   Resonanz, die: von lateinisch resonare „widerhallen“ (Wikipedia)   Interessant, wie Resonanzen oft unbewusst oder nebenbei ablaufen. Zufällig landete ich etwa neulich auf der Suche nach Inspiration und Schreibideen bei einem Blog namens Resonanzspuren, konkret bei einem Blogpost mit dem Titel „Relate First„. Begegnungen werden da angesprochen…

Continue Reading

Schreibtipp: endlich zu schreiben anfangen.

Da ist sie, die Zeit fürs Schreiben, aber es will nicht so wirklich. Man fängt nicht und nicht an, putzt die halbe Wohnung, trinkt ein paar Kaffees, dazwischen starrt man die leere Seite an und dann ist plötzlich die Zeit um. Mein Schreibtipp: Wenn du dein Buch weiter und auch fertig schreiben willst, musst du…

Continue Reading

Wenn du die Muse suchst …

… und sie dreht dir eine lange Nase, obwohl du jetzt, genau jetzt, weiter an deinem Buch schreiben willst: Was machst du dann? Mein Tipp: Lad die Muse zum Tanz ein. Die Schreib-Muse ist nämlich ein ziemlich verwöhnter Fratz. Die kommt nicht mal eben um die Ecke, nur weil du zwischen Smartphone und Netflixabend mal…

Continue Reading

Erstens kommt es anders …

… zweitens als man denkt. Noch so ein Tag. Eigentlich will ich weiter schreiben, heute besonders, es regnet (ein bisschen, zumindest phasenweise). Mein Manuskript „Walzer-Geheimnis“ mit dubiosen Vorgänge um eine Wiener Tanzschule und dunkle Geisterbeschwörungen rund um den ersten Weltkrieg wartet, die letzte Zeit ist es gut gediehen, ich bin voll eingetaucht, sehe eigentlich das…

Continue Reading