Lust aufs Schreiben!

Der Urlaub auf „Katzhamas“ (also Balkonien) hat Freude gemacht und tatsächlich die Batterien aufgeladen. Sich selbst wirklich frei zu geben, bringt’s – offenbar muss das ganz bewusst gemacht werden. Schließlich dauert der Schwimmsommer in Österreich eh nicht allzu lang, so what?

Und so starte ich mit neuem Vergnügen in den Schreibherbst.

Was gibt es Neues?

Für euch, meine liebe Leserinnen und Leser, ist die Veröffentlichung meines historischen Romans unter dem Arbeitstitel „Vier Frauen“ geplant. Einen Termin dafür habe ich noch nicht festgelegt, davor stehen noch Überarbeitungen und andere Dinge an. Eine Leseprobe werde ich bald über den Newsletter verschicken.

Zum Inhalt so viel vorab: Es geht um ein Geheimnis rund um eine Nervenheilanstalt in Reichenberg im zweiten Weltkrieg, Sudetendeutsche und ihre Vertreibung aus der Tschechoslowakei und schließlich die brutale Nachkriegszeit in Wien – und die Suche nach der Auflösung und einem wichtigen Menschen. Frauenfreundschaften gerade in einer Zeit voll Hunger, Kälte und Angst stehen thematisch stark im Mittelpunkt, aber es wird auch romantisch.

Demnächst für euch bereit zum #Bücherhamstern!