Texte und Tee – Anni Bürkl

Autorin – Lektorin – Schreibtrainerin

Tee zum Buch

In meinem zeitgeschichtlichen Roman „Das Leben wie sie es liebten“ trinkt Heldin Loretta 1946 mit Artjom, Offizier der Roten Armee, „guten starken russischen Tee“ und freut sich darüber sehr, denn in der Nachkriegszeit war echter Tee genauso rar wie echter Bohnenkaffee. Nun könnt ihr, meine lieben Lesenden, genau diesen „Tee aus Russland“ ebenfalls trinken! Ich…

Continue Reading

1

Bücher über Bücher

Hier sammle ich mit der Zeit interessante Bücher, die von Büchern handeln – wer mag sie nicht? Verliebt in deine schönsten Seiten: Verlagstext (Knaur) „Die Romance-Autorin und der Literat: charmante romantische Komödie über Bücher, das Leben und natürlich die Liebe. Wie schreibt man einen Liebesroman, wenn die eigene Beziehung gerade in die Brüche gegangen ist?…

Continue Reading

Podcast – Leseprobe

Ich probiere mich als Podcasterin aus mit dem Texteundtee-Schreibsalon. In der ersten Folge gibt es eine ganz kurze Leseprobe aus „Das Leben wie sie es liebten“: Anhören.

Erwartungsdruck?

Erwartungsdruck ist das Thema an diesem #Autor_innensonntag (Justine Pust auf Twitter). Hm, Erwartungsdruck, ja, den kenne ich. Da gibt es einiges: den Druck nach einem/va. dem ersten veröffentlichten Buch (Roman), ein gleichwertiges nachzulegen oder sogar ein noch interessanteres. Der kommt von Lesenden ebenso wie von Büchermachenden und am meisten von mir selbst – wer kennt…

Continue Reading

Lesen verlernt? (Linktipp)

Immer wieder heißt es von Menschen: „Aber ich komm einfach nicht zum Bücherlesen.“ Die Bücherbaronin hat da Abhilfe: unter anderem „Netflix, Prime usw. ausschalten“. Ich ergänze: Stöbern in Buchhandlungen und Bibliotheken inspiriert zum Lesen. Und: Weniger Anspruch an sich selbst hilft, einfach mal was Unterhaltsames lesen, nicht nur Anspruchsvolles. LINKTIPP

Neuer Roman übers Sudetenland

Wer mein Autorinnenleben ein bisschen mitverfolgt hat, hat die Entwicklung meines historischen Romans über das Sudetenland unter dem Arbeitstitel „Vier Frauen“ mitbekommen. Nun gibt es ein Cover – und einen endgültigen Titel. Und ein Veröffentlichungsdatum! Party?! Kurzinhalt: Reichenberg (Liberec) 1938: In der vom Vater geführten Nervenheilanstalt lernt Loretta den jungen Arzt Marek kennen und lieben….

Continue Reading

Mein Schreibjahr 2020

So, da war es so gut wie vorbei: Dieses für uns alle so ungewohnte, seltsame Jahr 2020. Wir erinnern uns (ungern, ja): eine neue Krankheit, aus der eine Pandemie wurde, die immer noch nicht niedergerungen ist. Anfangs fiel mir das Schreiben unter diesen Voraussetzungen echt schwer. Zu viel Neues, das mir im Kopf herum ging,…

Continue Reading

Das Verschwinden von Dame Agatha

Schnell verlinkt: Die Süddeutsche über die selbst einmal verschwundene Kriminalschriftstellerin Agatha Christie: Unter all den so schön geordneten Krimis von Agatha Christie bleibt die Geschichte ihres Verschwindens aber die einzige ohne überzeugende Auflösung im dritten Akt. https://www.sueddeutsche.de/stil/agatha-christie-krimis-verschwinden-raetsel-1.5124266

Weitere Tee-Romane

Für alle, die so wie ich gern Romane lesen, in denen Tee (auch) eine wichtige Rolle spielt, habe ich hier ein paar Ideen: Der Teezauberer von Ewald Arenz Die Teerose von Jennifer Donnelly Der Tee der drei alten Damen von Friedrich Glauser Die Teashop Mystery Serie von Laura Childs Liebe in Teedosen von Janina Venn-Rosky…

Continue Reading

Thursday Teatime: Ingwertee

Teelady Berenike serviert in Altaussee um diese Jahreszeit gern Tee mit Ingwer – der killt Viren und soll auch gegen Fieber helfen. Dazu kann man zB. einen Apfel in Stücke schneiden und mit ca. 1cm Ingwerwurzel auf 1 Liter Wasser zum Kochen bringen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Wer will, süßt noch mit Honig….

Continue Reading

1 2 3